polygonum aviculare (vogelknöterich)

der vogelknöterich (polygonum aviculare) ist, wie auch der ampfer-knöterich, in seinem erscheinungsbild variabel. es gibt aufrecht und liegend wachsende unterarten. man findet ihn an feld- und wegrändern, er lässt sich aber auch gerne zwischen pflastersteinen nieder. seine triebe können über 50 zentimeter lang werden. die blütezeit erstreckt sich von juni bis oktober.

polygonum aviculare vogelknöterich

als heilpflanze findet der vogelknöterich z. b. bei atemwegserkrankungen, rheuma oder durchfall, äußerlich und innerlich verwendung. er enthält u. a. flavanoide und kieselsäure. seine „medizinische“ bezeichnung lautet polygoni avicularis herba.

vogel knoeterich polygonum aviculare

bei polygonum aviculare handelt es sich um eine einjährige pflanze, die spätestens beim ersten frost im herbst abstirbt. die samen überdauern den winter im boden um dann im frühjahr zu keimen.

vogelknöterich

das der vogelknöterich auch mit widrigen bedingungen gut zurechtkommt, zeigt das bild oben. er ist zudem sehr trittfest. eine eigenschaft, die er mit dem breitwegerich (plantago major) gemein hat, der übrigens häufig in seiner nähe zu finden ist.