persicaria amplexicaulis (kerzenknöterich)

persicaria amplexicaulis (syn. polygonum amplexicaule) ist umgangssprachlich als kerzenknöterich bekannt. es sind verschiedene sorten, mit rosa, roten oder weißen blüten zu erhalten, die wuchshöhen von bis zu einem meter erreichen können. seine blütezeit erstreckt sich von juni bis oktober.

kerzenknoeterich blueten
persicaria amplexicaulis „atropurpureum“

kerzenknöterich (persicaria amplexicaulis) pflege

  1. standort: sonnig bis halbschattig
  2. boden: gleichmäßig feucht
  3. vermehrung: samen, stecklinge, teilen
  4. winterhart: ja

der kerzenknöterich (persicaria amplexicaulis) eignet sich für sonnige bis halbschattige standorte.

er kommt zwar auch mit einem eher mageren boden zurecht, wächst aber besser, wenn man den mit etwas humus, z. b. in form von blumen- oder komposterde anreichert.

während der wachstums- und blütezeit, vom frühjahr bis in den herbst, hält man die erde gleichmässig feucht. vor allem die ersten monate nach dem setzen muss regelmäßig gegossen werden. etablierte pflanzen vertragen es, wenn die oberfläche des bodens antrocknet.

persicaria amplexicaulis

als dünger erhält der kerzenknöterich bei uns gelegentlich eine kanne teichwasser. wenn seine triebe im herbst vertrocknet und abgeschnitten sind, wird der boden mit einer dünnen schicht komposterde bedeckt.

persicaria amplexicaulis kann ohne schutz überwintert werden. vermehren lässt er sich durch samen oder stecklinge. grössere pflanzen kann man teilen. das macht man am besten mit dem beginnenden austrieb im frühjahr. dann sieht man gut, wo man den spaten ansetzen muss.

polygonum amplexicaule