fallopia convolvulus (windenknöterich)

beim windenknöterich (fallopia convolvulus) handelt es sich um eine einjährig, kletternd/kriechende wachsende art. in der literatur wird er oft noch unter seinem alten botanischen namen, polygonum convolvulus beschrieben. man findet ihn auf äckern, an wegrändern und auf schuttplätzen, in sonniger bis schattiger lage.

die hier gezeigten pflanzen (auch die zaunwinde) habe ich auf einem kartoffelacker entdeckt.

windenknöterich

die blütezeit des windenknöterich erstreckt sich vom juli bis in den oktober. bei den landwirten ist er nicht sonderlich beliebt, denn zum einen ist er eine nahrungskonkurrenz für die nutzpflanzen und zum anderen kann er sich schnell überwuchern.

fallopia convolvulus

seine samen sollen im boden ihre keimfähigkeit für ca. 20 jahre behalten können (quelle: klaaßen/freitag: ackerunkräuter und ackerungräser – rechtzeitig erkennen, erschienen im landwirtschaftsverlag).

polygonum convolvulus

im nicht blühenden zustand kann man fallopia convolvulus leicht mit den winden (calystegia, convolvulus) verwechseln. die übrigens den selben lebensraum besiedeln.

zaunwinde
zaunwinde (calystegia sepium, syn. convolvulus sepium)